Jugend Bezirksmeisterschaften

Tischtennis Bezirksmeisterschaften der Jugend

Am letzten Samstag fanden die diesjährigen Jugend Bezirksmeisterschaften in Sigmaringen statt. In 9 Konkurrenzen spielten 105 Teilnehmer/innen um den jeweiligen Bezirksmeistertitel.

Auch der SV Stafflangen war dort mit 5 Teilnehmer/innen vertreten.

Unser Mädchendoppel Johanna Zapfl und Maya Merk konnten in der Doppelkonkurrenz Mädchen 14/15 den geteilten 3ten Platz erspielen, nachdem Sie die Halbfinalpartie gegen die späteren Siegerinnen glatt in 3 Sätzen verloren.

Ein weiteres erfolgreiches Doppel, ein Mix aus dem TSV Laupheim und dem SV Stafflangen mit Tobias Buck errungen in der höchsten Jungen 18 A Doppelkonkurrenz den Bezirksmeistertitel. Das Halbfinale wurde nach großem Fight mit 3:1 gewonnen.

In einem sehr ansehnlichen Finale gegen ein Biberacher Team, das sich auf Augenhöhe befand, ging der erste Satz knapp verloren. Nach einer kleinen Umstellung und etwas weniger Risiko im eigenen Spiel, spielten sich das befreundete Doppel Massmann / Buck quasi in einen Rausch und gewannen die Sätze 2-4 relativ deutlich und dürfen sich nun für 1 Jahr das beste Jugenddoppel des Bezirkes nennen.

Am Vormittag spielten die Mädchen 13 in einer 6er Gruppe um den Bezirksmeistertitel. Unsere Teilnehmerin Maya Merk spielte dieses Jahr ihre zweiten Bezirksmeisterschaften. Das erste Spiel konnte Maya mit 3:1 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel hatte sie die besseren Aktionen, verlor jedoch unglücklich mit 2:3. Im dritten Gruppenspiel spielte Maya gegen eine Gegnerin aus Steinhausen, die sie in den früheren beiden Spiele nicht schlagen konnte. Mit einer guten Einstellung und einem besseren Händchen wurde das Spiel im 5ten Satz gewonnen. Jetzt standen noch 2 Spiele gegen die beiden letztplatzierten Biberacherinnen an. Die Titelanwärterinnen hatten zu diesem Zeitpunkt ebenfalls je ein Spiel verloren, was Maya nicht wusste. Die Spiele gegen die Biberacherinnen gewann Sie glatt und deutlich mit 3:0. Anschließend wurde ihr auf der Tribüne erklärt, dass sie Bezirksmeisterin geworden ist. Im ersten Moment konnte Sie es nicht glauben, umso glücklicher ging Sie mit Ihrem Titel nach Hause.

Unsere weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten nicht den ganz großen Erfolg, schlugen sich jedoch wacker und freuen sich auf ein Wiedersehen in einem Jahr.

Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern zu Ihrem Erfolg, und freuen uns auf die anstehenden Aufgaben im Ligaalltag.

Posted in Allgemein, Tischtennis on Oct 13, 2019